Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

...über meinen Glauben

Ein segensreicher Fall! Ich möchte euch dazu ein Erlebnis von mir erzählen... Falls ihr euch auf meiner homepage ein bisschen umgeschaut habt, wisst ihr, was ich gerne in meiner Freizeit sportlich unternehme...Richtig! 

P1170282.JPG

Rennrad fahren. 

Bei einer meiner Touren kam es zu einer Herausforderung der besonderen Art. 

Nach etwa der Hälfte der Strecke, mein innerer Motor lief gerade entspannt im höheren Drehzahlbereich, sah ich jemanden vor mir. Nicht etwa einen anderen Radrennfahrer, den hätte ich dann einfach nur mein Hinterrad bestaunen lassen... 

Nein, ich sah eine Radrennfahrerin. 

Vor mir!  Nicht hinter mir. Geht ja gar nicht! 

Allerdings, so einfach, wie ich mir meinen Schlachtplan akribisch fein binnen kürzester Zeit in nahezu perfekter Technik ausgeklügelt hatte, nämlich: 

- locker aufschließen 

- cool überholen 

- entspannt abhängen 

machte es mir die junge Dame vor mir aber leider nicht. Ihr Tempo war gut! Sehr gut! 

Das aber weckte in mir mein Kämpferherz...

Ich verringerte den Abstand Meter um Meter. Bergab passierte es dann. Ich wurde von einer zweiten jungen Dame tempomäßig völlig unterschätzt. Dumm nur, die junge Dame saß in einem Auto und nahm mir die Vorfahrt. Zum Ausweichen hatte ich keine Chance. 

Fazit: 

- eine Platzwunde am Kopf 

- Verletzungen im Mund- und Zahnbereich 

- eine leichte Gehirnerschütterung 

- etliche Hämatome 

Über mein verletztes Ego reden wir nicht... 

Ich wurde bewahrt vor mehr, denn ich fuhr bei dem Unfall ca. 35km/h schnell und hatte keinen Helm auf meinem Kopf... Dass der Unfall überhaupt passiert ist, hat mit nachdrücklich gezeigt, wohin Eigenherrschaft führt. Der zermürbende Kampf um Selbstbehauptung und Anerkennung brachte mich auf den Asphalt. Mit dem Egoismus, dem Hinschauen nur auf mich selbst, ist jetzt Schluss! Ab sofort beherrsche nicht mehr ich mein Leben, sondern Gott. Denn nur wo Sein Frieden herrscht, kann gute Frucht entstehen. Nur dort findet wahre Wiederherstellung statt! Ich habe erfahren, dass nur durch das Wegschauen von mir selbst, zum Hinschauen auf den Anderen, es zu einem friedlichen Miteinander kommen kann. 

Ich frage dich: 

Glaubst du an Wunder oder an übernatürliche Kraft? 

Glaubst du an ein harmonisches und friedliches Miteinander? 

Glaubst du an Wiederherstellung in jedem Bereich deines Lebens? 

Ich sage dir: 

Seit ich die OCG kennengelernt habe, weiß ich: 

Es gibt Wunder und übernatürliche Kraft! 

Es gibt harmonisches und friedliches Miteinander! 

Es gibt Wiederherstellung in jedem Bereich des Lebens! 

Der Schlüssel dazu ist die Herrschaftsfrage! Ich habe mein Leben 44 Jahre lang selber beherrscht und bestimmt. Das Resultat: 

- arbeitslos 

- geschieden 

- einen Sohn, der seinen Vater nicht mehr täglich an seiner Seite hat 

- Unzufriedenheit 

Damit ist jetzt endlich Schluss! Aus und vorbei! Ab jetzt nur noch Er in mir! 

Ich lade dich ein! Besuche meine homepage in einem halben Jahr noch einmal und schau, was der Herr an mir und durch mich gewirkt hat! 

Denn es ist wie beim Ackerbau: erst wird gesät und dann braucht es Zeit zum Reifen, bis die Ernte eingefahren werden kann! Seit ich nicht mehr auf mich sehe, sondern für Andere lebe und mich für Andere einsetze, läuft es plötzlich ganz anders!